Osterspringen Amriswil | 15. bis 23. April 2017

Gigantisches Nennergebnis

Gigantisches Nennergebnis

Mit grosser Freude dürfen wir feststellen, dass der Wechsel vom Rasen zum Sandplatz bei den Reiterinnen und Reitern auf enormes Interesse stösst. Rund 2000 Nennungen sind für das Osterspringen 2017 eingegangen. Im Vergleich zum Vorjahr handelt es sich somit beinahe um eine Verdoppelung und übersteigt unsere kühnsten Erwartungen.

Dies ist ein Meilenstein in der fast 100jährigen Geschichte unserer Veranstaltung und stellt einen absoluten Rekord dar. Die Zahl der Nennungen zeigt, dass das neue Konzept sowohl von den Profireitern wie auch von den Amateuren extrem geschätzt wird. Die neue Infrastruktur deckt die Bedürfnisse des modernen Springsports in idealer Weise ab. An beiden Wochenenden werden Teilnehmer aus der ganzen Deutschschweiz erwartet. Das Osterspringen Amriswil wird einmal mehr in vielen Landesteilen der Schweiz wahrgenommen und seinem Ruf als Traditionsveranstaltung gerecht.

Die sehr hohe Anzahl an Nennungen hat zur Folge, dass einige Springprüfungen in mehrere Serien aufgeteilt werden mussten. Um den Zeitplan des zweiten Wochenendes zu entlasten wurde zudem entschieden, einen zusätzlichen Turniertag ins Programm aufzunehmen. Die Prüfungen der Kategorien B/R90 und B/R95 werden neu am Mittwoch (19.04.2017) ab 10 Uhr ausgetragen. Die übrigen Prüfungen des zweiten Wochenendes finden wie geplant von Freitag bis Sonntag statt.

Am Osterwochenende dürfen wir einige der besten Reiterinnen und Reiter der Schweiz in Amriswil begrüssen. Das OK freut sich sehr, dass sich mit Steve Guerdat und Martin Fuchs zwei absolute Top-Stars des Schweizer Springsports für eine Teilnahme am Osterspringen entschieden haben. Guerdat und Fuchs waren vor zwei Wochen erfolgreich am Weltcup-Finale in Omaha (USA) am Start. Am vergangenen Wochenende haben sie den Global Champions Tour-Event in Mexiko City (MEX) bestritten, wobei sich Martin als grosser Sieger feiern lassen durfte. Am Osterwochenende sind beide in Miami (USA) am Start. Beide werden aber rechtzeitig zurück in der Schweiz sein, um am Ostermontag in Amriswil zu starten.

Weitere Teilnehmer aus dem Elite-Kader der Schweizer Springreiter sind: Alain Jufer, Werner Muff, Fiona Meier, Niklaus Rutschi und Philipp Züger.

Auch am regionalen Wochenende (21. bis 23. April) kann mit hochstehendem Springsport auf dem Tellenfeld gerechnet werden. In Springprüfungen bis Stufe R125 messen sich die Top-Amateure der Ostschweizer Springsport-Szene. Auf unserer Homepage sind die Teilnehmerlisten aller Prüfungen publiziert.

Das Osterspringen Amriswil ist ein jährlich stattfindender Reitsport-Event, dessen Wurzeln bis 1918 zurückreichen. Inzwischen nehmen 600 Reiterinnen und Reiter teil, die sich an mehreren Tagen bei über 20 Springprüfungen messen.