Über uns

Über uns

Mission

Was vor mehr als 100 Jahren aus der Kavallerie-Reiterei hervorging, hat sich über die Jahrzehnte zu einem nationalen Springsport-Event entwickelt: Das Osterspringen Amriswil ist ein Klassiker der Schweizer Pferdesport-Geschichte und ein Highlight der Oberthurgauer Eventagenda. Im Jahr 2020 wird es die 100. Durchführung sein.

Im Jahre 1894, 20 Jahre nach der Gründung der Schweizer Armee, haben einige motivierte Kavallerie-Kameraden den Oberthurgauischen Kavallerie-Verein gegründet. Zweck des Vereins war die Durchführung von ausserdienstlichen Kavallerie-Reitübungen und die Pflege der Kameradschaft. Zu diesem Zeitpunkt hat noch keiner der Kavalleristen an die Durchführung eines Reitturniers gedacht.

Heute ist das Osterspringen einer der traditionsreichsten und bedeutendsten nationalen Reitsportanlässe in der Schweiz. Das Springturnier ist ein bestens bekannter und etablierter Grossanlass im Kanton Thurgau, der weit über die Kantonsgrenzen hinaus eine hohe Beachtung geniesst. „Spitzensport, Tradition und Geselligkeit“ – mit diesem Slogan sind wir ein beständiger Wert im Ostschweizer Sport- und Eventkalender.

Mit acht Turniertagen an zwei Wochenenden, rund 500 Teilnehmern, etwa 2‘500 Starts und mehreren Tausend Zuschauern sind wir einer der grössten Veranstalter in der Schweiz.

Organisationskomitee

Stefan Kuhn
OK-Präsident

Angela Epple
Aktuarin

Regula Hanelmann
Aussteller

Urs Himmelberger
Gastronomie

Simone Bernegger
Gastronomie

Daniela Sennhauser-Minikus
Sekretariat Sport

Michelle Schmid
Finanzen

Luca Schlegel
Parcours

Jacqueline Schaub
Helferplanung

Ramona Machac
Rahmenprogramm

Nadine Schmid
Helferplanung

Funktionäre

Jury-Mitglieder
  • Mathias Löchner, Erlen (Präsident)

  • Josef Bischof, Horn

  • Vinzenz Gehrig, Winden

  • René Kradolfer, Landschlacht

  • Silvia Nauer, Grub

Tierärztlicher Dienst
  • Tierärztliche Klinik Stockrüti AG, Berg TG

Medizinischer Rettungsdienst
  • Spital Thurgau AG, Stützpunkt Amriswil

Parcoursbauer
  • Hans Blättler, Buttwil

  • Edi Hofmann, Unterkulm

  • Cornelia Ruppli, Turbenthal

Zeitmessung und Resultate
  • MSTS, Moor Sports Timing Switzerland, Arbon

Platzsprecher
  • Fritz Pfändler, Eschlikon

  • Damian Müller, Hitzkirch

  • Peter Stern, Mattwil

Das Osterspringen früher

Während vieler Jahre war es auch beim Osterspringen üblich, dass mit Plakaten in der Öffentlichkeit für den Event geworben wurde. Eine kleine Auswahl an Osterspringen-Plakaten präsentieren wir Ihnen in dieser Galerie. Herausragend sind dabei die wunderschön gestalteten Plakate des berühmten Iwan Edwin Hugentobler aus den 20er-, 30er- und 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Die Plakate können wir Ihnen dank freundlicher Unterstützung durch folgende Personen und Institutionen präsentieren:

  • Ulrich Brüschweiler, Zihlschlacht
  • Thomas Häsler, Schlatt
  • Museum für Gestaltung, Zürich

Das OK ist darum bemüht, weitere Plakate digitalisieren zu können, damit die Galerie erweitert werden kann.

Geschichte

Impressionen

Presseberichte